Menu
Home / Startseite Home / Startseite
Letzte Änderungen Letzte Änderungen
Aktuelles Aktuelles
2018 2018
2017 2017
2016 2016
2015 2015
2014 2014
2013 2013
2012 2012
2011 2011
2010 2010
2009 2009
Unsere Gebetsgemeinschaft Unsere Gebetsgemeinschaft
Pfarrer von Ars Pfarrer von Ars
Worte d. hl. Pfarrers von Ars Worte d. hl. Pfarrers von Ars
Archiv Worte Pfr. v. Ars Archiv Worte Pfr. v. Ars
Geistliche Impulse Geistliche Impulse
Archiv 2017 Archiv 2017
Archiv 2018 Archiv 2018
Archiv 2019 Archiv 2019
Koordinationsteam Koordinationsteam
Gebete Gebete
Archiv Archiv
Lieder Lieder
Textsammlung Textsammlung
Textsammlung_2018 Textsammlung_2018
Mitglied werden Mitglied werden
Links Links
Impressum Impressum
Datenschutz Datenschutz
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version

Der Pfarrer von Ars und die Versuchung 9.03.2019
Pfr. Msgr. Heinrich Maria Burkard



„Drei Dinge sind in der Versuchung unbedingt nötig: Das Gebet, um uns zu erleuchten, die Sakramente um uns zu stärken, und die Wachsamkeit, um uns zu bewahren.“

Das Guten Morgen Gebet zum Schutzengel,


Guten Morgen, mein Schutzengel,
ich liebe dich zärtlich,
du hast mich bewacht diese Nacht,
während ich schlief, wache bitte auch während des Tages über mich,
ohne Unglück, noch Unfall, noch eine
Beleidigung Gottes, wenigstens keine Todsünde.“

Mit diesen Worten begrüßte der Hl. Pfarrer von Ars jeden Morgen seinen Schutzengel. An was denken wir als erstes am Morgen? Versuchungen sind nützlich und notwendig. Wir brauchen diese Prüfung, um ein geistliches Abwehrsystem fürs Leben zu bilden.

 Jak1,2 „Seid voll Freude meine Brüder, wenn ihr in mancherlei Versuchungen geratet. Ihr wisst, dass die Prüfung eures Glaubens Ausdauer bewirkt.“        

Die Bitte im Vaterunser: Und füh

Weiterlesen

Der Pfarrer von Ars und das Gebet 8.03.2019,
Andrea Dobrovits-Neussl, Leiterin Stabstelle Priesterbegleitung Erzdiözese Wien

„Ich liebe dich, o mein Gott, und mein einziges Verlangen ist es Dich zu lieben bis zum letzten Seufzer meines Lebens.“

Wer denkt jetzt gerade an Gott? Denke ich an ihn? Denke ich mit dem Herzen an ihn? Der Pfarrer von Ars war rund um die Uhr mit seinem Herzen bei Gott, deshalb konnte er auch immer für die  Menschen da sein. Dort wo das Herz ist, ist auch die Person präsent. Deshalb ist es gut, die Liebe zu Gott ständig präsent zu halten.

Im stillen Gebet in der Herzkapelle habe ich den Satz erhalten:

„Betrachte nicht den Himmel von der Erde aus, sondern die Erde vom Himmel aus.“

Fundament für den Pfarrer von Ars war der Himmel. Bezeichnend wie er den Buben nach dem Weg nach Ars fragt und dann sagt: „Du hast mir den Weg nach Ars gezeigt, dafür zeige ich dir den Weg in den Himmel.“ Dem Pfarrer von Ars ist wichtig, ein Ziel zu haben, wieder zu seinem Schöpfer zu gehen. Das Leben bei Gott soll schon irdisch beginnen. Was heißt das für mein

Weiterlesen

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*